Monat: Juni 2020

Wie Bitcoin die Antwort auf Venezuelas festgefahrene Ölversorgung ist

Wie Bitcoin die Antwort auf Venezuelas festgefahrene Ölversorgung ist

Bitcoin löst viele Probleme, von der falschen Handhabung der Geldpolitik bis hin zum Auftreten als erster dezentralisierter Reichtumsspeicher.

Aber könnte es auch eine Lösung für Venezuelas sanktioniertes und auf dem Meer festsitzendes Ölproblem sein? Anstatt ziellos auf dem Meer zu schwimmen, könnte das Öl viel besser genutzt werden.
In Venezuela schwimmen über 18 Millionen Barrel sanktioniertes Öl auf See

Es ist ein Satz, der so oft verwendet wird, er wird häufig sarkastisch oder als Witz verwendet: Bitcoin ist laut Bitcoin Future die Antwort. Aber die allererste Krypto-Währung löst wirklich viele Probleme. Sie könnte auch eine gewinnbringende Lösung für das barbezahlte lateinamerikanische Land Venezuela darstellen.

Venezuela ist eines von vielen Ländern, das von den Vereinigten Staaten mit strengen Sanktionen belegt ist. Die USA üben seit kurzem Druck auf das Land aus und versuchen, dem Regime die Einkünfte zu entziehen.

Präsident Nicolás Maduro hat in einem Versuch, die Sanktionen zu umgehen, eine Krypto-Währung eingeführt, die durch Öl, das Erdöl, gestützt wird. Trump verbot die Krypto-Währung in den Vereinigten Staaten

Aufgrund der Sanktionen und der Bedingungen auf dem Ölmarkt schwimmen in Venezuela über 18 Millionen Barrel Öl auf dem Meer.

Das entspricht etwa zwei Monaten Produktion im Land, die aufgrund der Sanktionen nicht monetarisiert werden können.

Die Länder werden aus Angst vor Vergeltungsmaßnahmen der USA keine Geschäfte mit Venezuela machen, und die Nachfrage nach Öl ist schwach.

Vor Monaten fiel der Ölpreis aufgrund der damit verbundenen Lagerkosten, die mit dem Besitz des Rohstoffs verbunden sind, auf einen negativen Wert.

Es ist einer der wenigen Vermögenswerte, die zu negativen Preisen gehandelt werden können. Nur wenige haben jedoch jemals damit gerechnet, dass dies der Fall sein würde.

Der Export von Öl war ineffizient

Jetzt ist es einfach lächerlich

Venezuela muss beginnen, seine Ressourcen intern auszubeuten

Raffinieren Sie einfach dieses Öl zu Diesel, verwenden Sie Diesel zur Energieerzeugung mit unserer riesigen Gasturbinen-Infrastruktur und schaffen Sie Geld aus dieser Energie mit $btc-Bergbaubetrieben https://t.co/XdZCtQ5rUf

– Beachain (@beachainbtc) 26. Juni 2020

Ein einfacher Trick, um Einnahmen zu erzielen: Öl raffinieren, Diesel verbrennen, Bitcoin erhalten

Anstatt ziellos zu schwimmen, könnte dieses Öl in Dieselkraftstoff umgewandelt werden. Der Diesel könnte zum Antrieb von Turbinen verwendet werden, die Energie erzeugen.

Energie ist der Hauptbestandteil des Bitcoin-Bergbaus. Und sie könnte die Lösung für die Einnahmeprobleme Venezuelas sein.

Dieses Öl würde, anstatt auf See zu bleiben, viel besser genutzt werden können. Die Erzeugung von Bitcoin durch den Bergbau, der von den Ölvorräten Venezuelas betrieben wird, könnte sehr profitabel sein.

Venezuela braucht dringend eine Lösung für seine Währungsprobleme, und Bitcoin ist zunehmend die Antwort darauf. Nicht nur die Regierung könnte durch den Bergbau von der Krypto-Währung profitieren, sondern auch seine Bürger sind darauf angewiesen.

Die Fiat-Währung des Landes hat sich in einer Todesspirale befunden. Das Land kontrolliert auch laut Bitcoin Future seine hyperinflationierte Geldmenge streng.

Immer mehr Bürger in der Grafschaft haben sich infolgedessen an Bitcoin gewandt.

Während also der Satz „Bitcoin ist die Antwort“ im Internet oft verspottet wird, bietet er für Venezuela viele Lösungen.

¿Podría una erupción solar destruir Bitcoin tal y como lo conocemos? Este banco cree que

El Deutsche Bank ha dicho en un nuevo informe que una erupción solar es más amenazante que la pandemia de COVID-19.

A principios de año, Immediate Edge y otros activos digitales estaban a punto de alcanzar niveles récord. La pandemia los detuvo en su camino. Los efectos económicos fueron la causa de esta desaceleración. Sin embargo, los mercados se han recuperado con Bitcoin alcanzando los 10.000 dólares en los últimos tiempos.

Los gobiernos han intervenido en sus diversas economías y gran parte de este dinero fue al espacio criptográfico.

El Deutsche Bank cree que la próxima erupción solar podría ser el cambio de juego para la primera criptografía del mundo. El aumento del brillo del Sol tiene un impacto significativo en las comunicaciones. Las interrupciones serán más comunes que de costumbre.

Aunque la mayor parte del mundo se ha digitalizado, el Deutsche Bank cree que la mayoría de las formas de pago electrónico tendrán problemas. Por otra parte, el poder de la descentralización puede funcionar bien para Bitcoin. Incluso si algunos mineros quedan aislados de la red de Bitcoin, otros intervendrán para llenar el vacío.

Aunque no está claro cómo funcionará esto, Bitcoin todavía mantiene la promesa de convertirse en un medio de pago estable durante este período.

El Deutsche Bank dice que hay una posibilidad entre tres de que esto ocurra en los próximos diez años. Esto significa que hay una ligera posibilidad de que las cosas continúen como están.

  • En cuanto a las erupciones solares, han sido poco frecuentes. El evento ocurrió por última vez en 1859. Esto es lo que aumenta las posibilidades de que ocurra otra en la próxima década.
  • También pone de relieve el carácter sólido de la descentralización de los sistemas de pago. Si se produce otra crisis mundial y una parte del mundo es absorbida, otra puede tomar su lugar.
  • En cuanto a otra pandemia o guerra, el Deutsche Bank ha dicho que también podría ocurrir. Por ahora, el mundo seguirá girando.